Hochzeitstag und Apfelblüten

Seite 5

Etappe 3: Camping Montiggl, ein Neuer im Bunde

Samstag 7. Mai 2022. Die Startfreigabe ist erteilt, wir fliegen weiter. Also, mit Zwirbel natürlich, und da der ja keine Flügel hat, nennen wir es mal so: wir zwirbeln weiter.

Déjà-vu gemäss wäre als nächstes Ziel der Stellplatz am Kalterer See angesagt, denn hier unten begann alles mit dem ersten Mietcamper. Aber uns gelüstet es nach etwas Besonderem, denn östlich von Kaltern, eingebettet in die Montiggler Wälder und in der Nähe deren beiden Seen ist ein Neuer im Bunde entstanden, der Campingplatz Montiggl. Eröffnet wurde der Vier-Sterne Platz im Mai 2019 und erntete in kurzer Zeit viele positive Feedbacks. Was liegt also näher, als dieser traumhaften Oase einen Besuch abzustatten? Captain an Zwirbel, volle Kraft voraus!

Der Zwirbelflug mit unserem flugunfähigen, aber reiserassigen Flugzwirbel hat gerade mal zwanzig Minuten gedauert, als wir am Ziel eintreffen. Wolkenverhangen und dennoch paradiesisch, so präsentiert sich uns der ruhige, von quirligem Vogelgezwitscher umgebenen Campingplatz. Wir richten uns für zwei Tage auf einem der Standardplätze ein, welche mit feinem Kies belegt und mit eigenem Frischwasser-, Abwasser- und Stromanschluss ausgestattet sind. Was will man mehr!

Nach zwei Aperol Spritz an der Schwimmteich-Bar für rekordverdächtige neun-Euro-achtzig (für beide zusammen!) drehen wir eine Platzrunde und sind uns bald einig, wir werden unseren Aufenthalt verlängern! Nein, nicht den an der Bar, den auf der Parzelle natürlich…

Susanne und Arico rüsten sich für einen längeren Waldspaziergang zum grossen Montigglersee, während ich mich für ein tête-à-tête mit Kollege Zwirbel-Desktop entscheide (mein Notebook). Allerdings scheint ein zügiges Aktualisieren meines Reiseblogs ein Ding der Unmöglichkeit zu sein, das WLAN-Netz auf unserem Plätzchen arbeitet zwar, aber mit angezogener Daten-Handbremse. Und Zwirbels hauseigenes LTE-Netzwerk kränkelt ebenfalls wegen bröselndem Handy-Empfang. Der nette Camper von nebenan gibt mir einen Geheimtipp, an der Bar vorne sollen WLAN und Handyempfang hervorragend sein. Nun gut… Nein. Nochmals zwei Aperol Spritz?! Nein und nochmals nein, dann treffe ich ja die Buchstaben auf der Tastatur nicht mehr! Wasser? An einer Bar? Ich kann dem Barkeeper doch nicht einfach das Wasser wegtrinken, der braucht das doch für seine Eiswürfel! Mein Handy bimmelt, es kommt ein WhatsUp rein…

Susanne errettet mich, und ihr Bild, das sie mir sendet, macht mir die Entscheidung leicht:

Ganz nach dem Motto «Affe tot, Klappe zu» akzeptiere ich die halbtote Internetverbindung und klappe mein Notebook zu. Ich sattle mein Bike und eile meinen Lieben am grossen Montiggler See entgegen, denn so einen Eisbecher, vor dem Susanne gerade sitzt, den kann man nicht einfach ignorieren.

Den Rückweg treten wir gemeinsam an und ich bin froh, an meinem E-Bike eine Schiebehilfe zu haben. Wir nehmen den Wanderpfad hinauf zum kleinen Montiggler See, und selbstverständlich respektiere ich das Velo-Fahrverbot und schiebe es. Auf halbem Weg dann ein weiteres Déjà-vu, ein Aussichtspunkt, den wir auf unserer ersten Campingferien mit Zwirbel besucht hatten, im Sommer 2019 und noch ohne Arico. So ist es an der Zeit für einen bildlichen Zeitvergleich:

Aussichtspunkt oberhalb kleinem Montiggl See: links ich im Sommer 2019, rechts Susanne im Mai 2022 (Schieber benutzen)

Der Weg durch den Wald ist herrlich, und wir geniessen die schönen Eindrücke, die uns dieses Naturschutzgebiet offenbart. Einige Eindrücke:

Psst! Hat es jemand gemerkt? Nicht? Dann schaut euch mal das letzte Bild an! Jaaa! Susannes neue Bozener Italo-Frisur! Ich finde, die steht ihr wirklich sehr gut, was meint ihr?


Sonntag, 8. Mai 2022. Es ist Muttertag und somit Feiertag. Die Schreibstube der Zwirbelpiloten bleibt heute geschlossen. Ist ja klar, Feiertag halt. Einige Bilder habe ich trotzdem für euch, denn Aricos Gassirunden kennen keine Feiertage:

Morgen geht es weiter auf Seite 6

6 Gedanken zu “Hochzeitstag und Apfelblüten

  1. Zehnder Marianne 10. Mai 2022 / 20:37

    Schöne Erinnerungen auch für uns mit den Bikes. Tolle Gegend und Euch weiterhin viel Spass🤗👍🍀☀️❤️

    Gefällt mir

    • Zwirbelpiloten 13. Mai 2022 / 10:38

      Vielen Dank Marianne! Ja, langsam, aber sicher wird diese Gegend auch für uns zur Lieblingsregion. Radfahren macht auf den herrlich angelegten Radwegen einfach Spass, vor allem mit Aricos Anhänger, es bleibt immer genügend Platz zum kreuzen.
      Es liebs Grüessli von den Zwirbelpiloten

      Gefällt mir

  2. Zehnder Marianne 6. Mai 2022 / 17:09

    War wieder sehr spannend🤗

    Gefällt mir

      • Zwirbelpiloten 8. Mai 2022 / 14:24

        Herzlichen Dank, Dani, wir sind uns ja sehr ähnlich, du kannst gut schr-au-ben, ich dafür gut schr-ei-ben 😉
        Liebe Grüsse, die Zwirbelpiloten

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.